Arbeitssicherheit Wie wird ein Sicherheitsbeauftragter bestellt?

Einen Sicherheitsbeauftragten zu bestellen, gehört zu den wesentlichen unternehmerischen Pflichten nach dem Arbeitssicherheitsgesetz und der DGUV 2. Unternehmen sind nach dem Gesetz dazu verpflichtet, schriftlich einen Sicherheitsbeauftragten zu bestellen. Doch was heißt das eigentlich? Was bedeutet es, wenn Ihre Berufsgenossenschaft Sie dazu auffordert, einen Sicherheitsbeauftragten zu bestellen? In diesem Artikel erfahren Sie es.

Falls Sie gerade von Ihrer Berufsgenossenschaft kontrolliert werden oder wurden, erhalten Sie Tipps und Hinweise in unserem kostenlosen Ratgeber über die wichtigsten Dinge, die Sie als kontrolliertes Unternehmen jetzt wissen müssen.

Die wichtigsten Dinge, die Sie als kontrolliertes Unternehmen jetzt wissen müssen.

Was muss ich wissen, wenn meine Berufsgenossenschaft bei mir klingelt? Diese und weitere Punkte erfahren Sie in unserem kostenlosen E-Book.

Kostenlos herunterladen

Warum einen Sicherheitsbeauftragten bestellen?

Um die Sicherheit von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zu gewährleisten, sind bereits Kleinstunternehmen ab einem/einer Mitarbeitenden dazu verpflichtet, einen Sicherheitsbeauftragten zu bestellen. Die sogenannte Fachkraft für Arbeitssicherheit ist einfach gesagt dafür zuständig, Arbeitsunfälle und Verletzungen am Arbeitsplatz zu verhindern. Als schriftlich bestellte Sicherheitsbeauftragte beraten sie Unternehmen darin, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen, Maßnahmen zur Risikovermeidung beziehungsweise -verminderung zu ergreifen und diese umzusetzen. Neben der Bestellung eines/einer Sicherheitsbeauftragten sind Unternehmen auch dazu verpflichtet, einen Betriebsarzt schriftlich zu bestellen, der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Fragen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge berät. Falls die Berufsgenossenschaft die schriftliche Bestellung eines Betriebsarztes bei Ihnen bemängelt hat, finden Sie mehr Informationen hier.

Sicherheitsbeauftragten bestellen, so funktioniert es

Unternehmen, bei denen die Berufsgenossenschaft die schriftliche Bestellung eines/einer Sicherheitsbeauftragten bemängelt hat, können sehr schnell und einfach einen Sicherheitsbeauftragten bestellen. Die Deutsche Mittelstandsschutz GmbH unterhält von bundesweit ein Netzwerk von Sicherheitsbeauftragten und Betriebsärzten und ist daher in der Lage, die Bestellung eines Sicherheitsbeauftragten schnell, unbürokratisch und kostengünstig anzubieten. Betreuungspakete werden gemäß den in der DGUV 2 vorgeschriebenen Paketen angeboten, sodass für kontrollierte Unternehmen Rechts- und Revisionssicherheit gewährleistet werden kann.

Unternehmen erhalten ein Zertifikat über die Bestellung des/der Sicherheitsbeauftragten sowie die Bestellung weiterer Experten wie beispielsweise einer Fachkraft für Elektrosicherheit, eines Betriebsarztes beziehungsweise einer Betriebsärztin sowie der Durchführung von Elektrochecks. Die anschließende Betreuung erfolgt mit einem für Unternehmen vertretbaren Aufwand. Es wird sichergestellt, dass Unternehmen ihren gesetzlichen Verpflichtungen vollumfänglich nachkommen und der Arbeitsschutz sowie die Gesundheit von Mitarbeitenden gewährleistet wird. Zugleich erfolgt die schriftliche Bestellung und die Abwicklung in einer unbürokratischen Art und Weise, die es Unternehmen erlaubt, sich primär auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.

Was kostet die Bestellung eines Sicherheitsbeauftragten?

Wie hoch die Kosten werden, wenn sie einen Sicherheitsbeauftragten bestellen, können Sie durch unseren Kostenrechner ermitteln. Falls Sie unmittelbar kontrolliert werden, können Sie über die deutsche Mittelstandsschutz GmbH schnell und unbürokratisch einen Sicherheitsbeauftragten bestellen.

Soforthilfe bei Betriebsprüfungen

Hat die Berufsgenossenschaft eine Kontrolle Ihres Unternehmens angekündigt?

Oder liegen vielleicht bereits Fristsetzungen für den Nachweis geeigneter Sicherheitsmaßnahmen oder sogar Bußgeldandrohungen vor?

Soforthilfe bei Betriebsprüfungen