Arbeitssicherheit Was ist Arbeitssicherheit?

Die Gewährleistung der Arbeitssicherheit von Beschäftigten gehört zu den Kernaufgaben von Unternehmen. Sie umfasst sowohl den Arbeitsschutz als auch den Gesundheitsschutz. Gerade kleine und mittlere Unternehmen, die sich erstmals mit dem Thema Arbeitsschutz auseinandersetzen, haben häufig Schwierigkeiten, die umfangreichen gesetzlichen Vorschriften aus dem Arbeitsschutzgesetz und die Vorschriften der DGUV zu verstehen. Die dazu online verfügbaren Informationen sind sehr unübersichtlich. In diesem Artikel erhalten Sie einen einfachen und verständlichen Überblick über das Thema Arbeitsschutz.

Was ist Arbeitsschutz?

Arbeitsschutz lässt sich wie folgt definieren: „Der Begriff Arbeitsschutz umfasst alle Maßnahmen, die Unternehmen treffen, um die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz ihrer Beschäftigten zu gewährleisten."

Grundlage des Arbeitsschutzes ist das sogenannte „Arbeitssicherheitsgesetz“ (ASiG). Die gesetzlichen Vorschriften besagen im Wesentlichen Folgendes: Unternehmen jeder Größe (ab einem/einer Angestellten) sind dafür verantwortlich, den Arbeitsschutz ihrer Beschäftigten zu gewährleisten.

Arbeitssicherheit im Betrieb

Arbeitssicherheit umfasst mehrere Aspekte: Generelle Fragen der Sicherheit im Zusammenhang mit der Arbeit, aber auch gesundheitliche Gefährdungen und Brandschutz. Arbeitgeber sind verpflichtet, diese Risiken in Form einer Gefährdungsbeurteilung je Arbeitsplatz aufzulisten. Die Gefährdungsbeurteilung muss alle wesentlichen Risiken auflisten, die einer hohen Arbeitssicherheit potenziell im Weg stehen. Die Gefährdungsbeurteilung kann von Unternehmern alleine, gemeinsam mit Mitarbeitern, oder durch Hinzuziehung von Experten aus dem Bereich der Arbeitssicherheit erfolgen. Bei einer Kontrolle durch eine der Berufsgenossenschaften (siehe unten) können Verstöße gegen die Arbeitssicherheit und die Vorschriften der DGUV erhebliche Bußgelder nach sich ziehen. Um Rechtssicherheit zu erlangen, ist eine Gefährdungsbeurteilung unter Hinzuziehung von Experten ratsam.

Die Deutsche Mittelstandsschutz leistet Unternehmen, bei denen die Berufsgenossenschaft mangelnden Arbeitsschutz festgestellt hat, schnelle und unbürokratische Hilfe. Experten für Arbeitssicherheit erstellen gemeinsam mit dem betroffenen Unternehmen kurzfristig und kosteneffizient Gefährdungsbeurteilungen für die Arbeitsplätze der Mitarbeiter und leisten die sicherheitstechnische Betreuung. Auch können die gesetzlich vorgeschriebenen Experten für den Arbeitsschutz bestellt werden: ein Betriebsarzt, ein Experte für Arbeitssicherheit, ein Beauftragter für Elektrosicherheit sowie ein Brandschutzbeauftragter. Die Deutsche Mittelstandsschutz unterstützt Unternehmen auch dabei Mitarbeiter*innen regelmäßig zu unterweisen, deren Gesundheit zu schützen und Brandschutzhelfer auszubilden. Die Unterweisung erfolgt online.

Arbeitsschutz-Kontrollen durch die Berufsgenossenschaften

Viele Unternehmer und Unternehmerinnen staunen, wenn ihre Berufsgenossenschaft eine unangemeldete Kontrolle zur Arbeitssicherheit durchführt. Experten der jeweiligen Berufsgenossenschaft besuchen das Unternehmen und kontrollieren, inwieweit die gesetzlichen Vorgaben zum Arbeitsschutz umgesetzt wurden:

  • Liegt eine Gefährdungsbeurteilung zur Arbeitssicherheit vor?
  • Werden die Standards für den Betrieb elektrischer Geräte eingehalten?
  • Wurden Brandschutzhelfer ausgebildet?
  • Wurde ein Betriebsarzt bestellt?
  • Wurde ein Experte für Arbeitssicherheit bestellt?

Vielen – gerade kleinen und mittleren Unternehmen – wird erst durch die Kontrolle der Berufsgenossenschaften ihre Pflicht bewusst. Bis dahin ist Sicherheit am Arbeitsplatz zwar ein Thema, jedoch keines mit hoher Priorität. Vielen Unternehmen ist zudem nicht bewusst, dass es strenge gesetzliche Vorgaben gibt, an die sich selbst ein Betrieb mit nur einem Mitarbeiter bzw. einer Mitarbeiterin halten muss. Entsprechend häufig bemängeln Berufsgenossenschaften fehlende oder mangelhafte Maßnahmen zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit.

Unternehmen erhalten ein Schreiben, in dem Ihnen eine meist kurze Frist gesetzt wird, um die Mängel zu beseitigen. Bei Nichtbeachtung dieser Frist drohen erhebliche Bußgelder. Die dauerhaft mangelnde Beachtung von Vorschriften zur Arbeitssicherheit kann in bestimmten Fällen bis hin zu einer Betriebsschließung reichen. Die Deutsche Mittelstandsschutz berät Unternehmen jeder Größe im Falle einer Kontrolle und unterstützt sie schnell, einfach und kostengünstig die gesetzlichen Vorgaben für Arbeitssicherheit einzuhalten.

Soforthilfe bei Betriebsprüfungen

Hat die Berufsgenossenschaft eine Kontrolle Ihres Unternehmens angekündigt?

Oder liegen vielleicht bereits Fristsetzungen für den Nachweis geeigneter Sicherheitsmaßnahmen oder sogar Bußgeldandrohungen vor?

Soforthilfe bei Betriebsprüfungen